Gutes hören, Gutes tun

Eine Initiative, um gemeinnützige Organisationen und Projekte zu unterstützen
Zusammen mit meiner Frau habe ich „Gutes hören, Gutes tun“ ins Leben gerufen.

Was steckt hinter dieser Initiative? Einen erheblichen Teil des Honorars für meine Vorträge (Gutes hören) spende ich an gemeinnützige Organisationen und Projekte (Gutes tun). Hier berichte ich, welche mir in letzter Zeit besonders am Herzen lagen:

Einstiegsfoto-auf-der-ersten-Zeile

„Leben … ein Leben lang.“
Hospiz Elias in Ludwigshafen a. Rh.

Einen würdevollen Lebensabend zu verbringen, der den Patienten die Angst vor dem Tod nimmt, das ist der Leitgedanke des Hospiz Elias in Ludwigshafen. Bei mehreren Besuchen im Hospiz haben meine Frau und ich uns von dem achtsamen Umgang des Pflege- und Betreuungsteams überzeugt, von dem angenehmen Haus mit Garten. Wir sind beeindruckt, welche Veranstaltungen das Team des Hospiz Elias und seine Unterstützer organisieren. So sind Tod und Sterben Teil eines würdevollen Lebens.

Zum Internetauftritt des Hospiz Elias

ZZZ1

LIONS – Leben Ist Ohne Nächstenliebe Sinnlos.
Lions Club Ludwigshafen Tor zur Pfalz

Lions Clubs gibt es weltweit. Deren Mitglieder geben uneigennützig und in freundschaftlicher Verbundenheit Kompetenz, Zeit und Geld, um in regionalen, sowie nationalen und internationalen Projekten zu helfen. Ich bin Mitglied im Lions Club Tor zur Pfalz. Gemeinsam unterstützen wir gleichermaßen Hilfsprojekte vor Ort und weltweit. Bitte schauen Sie sich doch auf den Seiten unseres Lions Clubs um.

Zum Internetauftritt der LIONS

Lions Club Ludwigshafen

Kampf gegen Blutkrebs
DKMS

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei versucht, Blutkrebspatienten zu helfen. Deren Chancen auf Heilung erhöhen sich durch eine Stammzellspende. Notwendig ist daher eine hohe Registrierung potentieller Stammzellspender. Immer wieder unterstütze ich die DKMS bei der Finanzierung ihrer Arbeit. Bitte informieren auch Sie sich über die Mission und die Aktionen der DKMS.

Zum Internetauftritt der DKMS

DKMS

Für eine neue Orgel
Protestantische Kirchengemeinde Limburgerhof

In unserer Gemeinde war eine neue Orgel nötig. Zur Finanzierung der notwenigen zehntausend Euro überlegte sich die Kirchengemeinde die „Aktion 100 x 100“: durch einhundert Aktionen sollten je einhundert Euro in die Kasse kommen. Durch meinen Vortrag mit Buchverkauf kam ein Vielfaches zusammen und damit die Kirchengemeinde einen Riesenschritt voran. Das hat mir großen Spaß gemacht. Mittlerweile erklingt die neue Orgel wunderschön.

Zum Internetauftritt der Protestantischen Kirchengemeinde Limburgerhof

Aktion 100 x 100 für die neue Orgel

So mancher wollten eine Widmung in sein soeben gekauftes Buch. Gerne(Ausrufezeichen=